Mit Gottes Segen in die Sommerferien

Mit zwei schönen Abschlussgottesdiensten am letzten Schultag verabschiedeten wir unsere Schülerinnen und Schüler am letzten Schultag in die Sommerferien.

Morgens fand die Verabschiedung der Sechstklässler statt. Anhand der Geschichte von Hagar wurde von der 5. Klasse mit Frau Sorowka erzählt, mit welchen Ängsten es verbunden sein kann, ins Unbekannte aufzubrechen, dass wir dabei aber auch auf Gottes Schutz vertrauen dürfen. Ausgestattet mit einem kleinen Geschenk, erhielten die Sechstklässler von Pfarrer Reichenheim den "Reisesegen", mit dem sie nun zu neuen Horizonten aufbrechen.

Die 4. und 9. Klassen gestalteten den großen Abschlussgottesdienst in der Stiftskirche des Evangelischen Johannesstifts. Unter der Fragestellung "Welches Zeugnis würde Gott uns wohl ausstelllen?"  wurde nach der Alltagstauglichkeit der Gebote und der Rechtfertigung durch den Glauben gefragt. Eine Bilderfolge rief uns die Höhepunkte des zu Ende gehenden Schuljahres in Erinnerung. Der Chor der Klasse 1b setzte mit dem fröhlichen "Ferienzeit!"-Lied den treffenden Schlusspunkt.

Allen Schülerinnen und Schülern wünschen wir frohe und gesegnete Sommerferien.